Die Frankenbahn (vormals Odenwaldbahn) wurde um 1860 von Heidelberg nach Würzburg gebaut.
Erst durch die Kombination mit der Bahnstrecke Richtung Heilbronn, Miltenberg und der Taubertalbahn im Jahre 1869 konnten die Erwartungen übertroffen werden. Ab 1975 wurden Bahnhalte aufgegeben.
Durch den Rhein-Neckar-Verbund konnten mit massiver Beteiligung der betroffenen Kreise im Jahre 1994 die Strecke Heidelberg-Osterburken zur S-Bahn mit Stundentakt aufgewertet werden.
Die Halte an der Strecke Osterburken - Würzburg (anderer Landkreis / anderes Bundesland) waren nicht im Focus.
Dies nachzuholen wurde seit Jahren gefordert und auch von der Politik versprochen, aber passiert ist noch nichts.
Gerade im Zeitalter der Umweltverschmutzung und Resourcenverschwendung muss dies jetzt schnellstmöglich nachgeholt werden, bevor Fahrverbote den ländlichen Raum ganz ausbluten.






unsere
Ziele

  • Alle Bahnhalte an der Strecke Osterburken – Würzburg dauerhaft reaktivieren mit entsprechenden Investitionen in Infrastruktur durch alle Beteiligten (Bahn-Bund-Land-Kreis-Kommune)

  • Einen Stundentakt der Bahnhalte mit zeitnahen Anschlüssen in Osterburken - Lauda - Würzburg

  • Entsprechende Anbindung aller Nebenorte an den Stundentakt der Bahn auf den Achsen Tauberbahn-Frankenbahn







  *** Aktivitäten / News ***  
Leserbrief vom 20.07.2019 FN
20.07.2019 Leserbrief FN   „Wir wollen wieder Gleichbehandlung“
Schon erstaunlich, was derzeit in Sachen Bahnpolitik zu hören ist: Reaktivierung stillgelegter Strecken – neue Tunnel zur Fahrtverkürzung – Bau von früher geplanten, nie realisierten Linien.
All das, um Privatverkehr zu reduzieren, mehr Menschen zum ÖPNV zu bringen. Verkehrsminister Winfried Hermann sagte kürzlich auf einer Verkehrswende-Tagung in Leonberg: „Wir müssen deutlich mehr tun, um die Klimaschutzziele zu erreichen, gerade auch im ländlichen Raum“ (FN, 9. Juli, „MINISTER FORDERT VERKEHRSWENDE“).
mehr lesen ...
Bericht der FN am 28.6.2019
Bericht der FN am 28.6.2019   Ein-Stunden-Takt: Was es zu wissen gibt
In einem halben Jahr ist es soweit: Dann verkehrt der Regionalexpress Osterburken – Würzburg stündlich. Kreisdezernent Jochen Müssig nannte bei einer Informationsveranstaltung Details. ... mehr lesen ...
Bericht der FN am 8.6.2019
Bericht der FN am 8.6.2019   STUNDENTAKT DER BAHN
Der Frankenbahn-Stundentakt kommt. Zu Einzelheiten informiert Dezernent Jochen Müssig vom Landratsamt Main-Tauber-Kreis die Bevölkerung. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 18. Juni, um 19 Uhr in der Aula des Schulzentrums Boxberg statt. Letztes Jahr ... mehr lesen ...
Newsletter vom 7.6.2019
Newsletter vom 7.6.2019   Frankenbahn-für-alle nimmt Fahrt auf: Stundentakt der Bahn ab Dezember 2019 mit Anbindung der Nebenorte
Der Termin der Einführung des Stundentaktes rückt näher, es gibt schon konkrete Planungen (Bahn & Bus) vom Landratsamt. Hierzu gibt es eine Informationsveranstaltung am Dienstag, den 18. Juni, um 19:00 Uhr in der Aula des Schulzentrums Boxberg mit Herrn Jochen Müssig, zuständig für den ÖPNV im Landratsamt Main-Tauber Herrn Christian Kremer, Bürgermeister der Stadt Boxberg ... mehr lesen ...
Leserbrief vom 7.5.2019 FN
7.5.2019 Leserbrief in der FN   "Das machbare bis an die Grenzen ausloten"
Zum Einstieg lade ich die Leser zu einer gedanklichen Reise nach Berlin ein. Ich erinnere daran, dass dort vor nahezu einem Vierteljahrhundert der Reichstag in den Fokus der Medien geriet. Christo verhüllte diesen, zusammen mit seiner Ehefrau Jeanne-Claude mit 100 000 Quadratmetern silbern glänzenden Gewebebahnen.
Die Verhüllung des Bahnhofs in Wölchingen ist hingegen weit weniger spektakulär verlaufen. Ein Ende ist derzeit leider nicht absehbar. Deshalb mein Appell an die Gemeinde Boxberg, das Bahnhofsgebäude samt Gelände käuflich zu erwerben, um ein ernsthaftes Zeichen zu setzen. Ein Zeichen, mit dem Boxberg sein Bemühen um die Frankenbahn sowie dem geplanten Stundentakt glaubhaft unterstreichen würde.
mehr lesen ...
Leserbrief
6.5.2019 Leserbrief -Zum geplanten Stundentakt der Regionalbahn   Chance auf Reaktivierung der Haltepunkte
Im Mai letzten Jahres begannen die Kundgebungen für den S-Bahn-Lückenschluss Osterburken-Würzburg. Zwei Monate lang organisierte die Initiative „Frankenbahn-für-alle“ die größten Bahn-Demos für diese Strecke. Ende Juni erreichten die Landräte die Zusage: Einführung der Regionalbahn im Stundentakt ab Dezember 2019... mehr lesen ...
21.1.2019 Leserbrief - Zum Thema Frankenbahn   Bewusstsein neu wecken
Nach der Stuttgarter Zusage für einen zunächst dreijährigen Regionalbahn- Probebetrieb fragten sich manche, ob die Demofahrt am 7. Juli 18 noch stattfinde. Selbstverständlich fand sie statt. Edgar Wenisch und Matthias Fischer von der BI „Frankenbahn für alle“ betonten: „Dem Land zeigen, was die Bürger wollen!“

Landrat Dr. Achim Brötel erklärte: „Trotz des Erfolges (der Zusage) sind noch viele Details zu klären. Und vor allem als weiteres Signal, dass wir gewillt sind, den Probebetrieb zu verstetigen, wollen wir die nachhaltige Unterstützung in der Region organisieren.“ Sätze, die auch Landrat Reinhart Frank und die beiden Kreistage unterschreiben können....
mehr lesen ...